Liebe Besucher, obwohl ich keine Hebamme bin, hatte ich das Glück, die Geburt

einer Libelle zu fotografieren. :-)))

Früh am Morgen ging ich zum Teich im Rhodo Park- Bruns, in Gristede um Libellen

zu fotografieren.

Es war noch kalt  und ich hätte sie erstarrt erwischen können. Doch ich sah dort in 3 Meter Entfernung vom Ufer eine Libellen-Larve an einem Schilfblatt und wunderte mich, denn sie leben sonst im Wasser.

Einige Minuten später, als die Sonne durch kam, sah ich dann die erste Veränderung an der Larve.

Was dann passierte, dauerte ganze 1 1/2 Stunden und fast 350 Bilder auf meiner Kamera. Eine kleine

Auswahl zeigt Euch jetzt die Geburt einer Libelle.

Diese Libellen-Larve kommt aus dem Wasser und verklebt sich selbst auf Höhe des Afters mit dem Blatt. Im Körper der Larve ist schon die fertige Libelle.
Diese Libellen-Larve kommt aus dem Wasser und verklebt sich selbst auf Höhe des Afters mit dem Blatt. Im Körper der Larve ist schon die fertige Libelle.
Das Schlüpfen beginnt. Hinter dem Kopf (nur noch Hülle), platzt die Haut auf und die Augen und der Kopf der Libelle arbeitet sich heraus.
Das Schlüpfen beginnt. Hinter dem Kopf (nur noch Hülle), platzt die Haut auf und die Augen und der Kopf der Libelle arbeitet sich heraus.
Der Kopf und ein Teil des Oberkörpers zwängt sich heraus.
Der Kopf und ein Teil des Oberkörpers zwängt sich heraus.
Ziemlich schnell arbeitet sich die Libelle kopfüber heraus. Die weißen Nabelschnüre werden gleich zerreissen.
Ziemlich schnell arbeitet sich die Libelle kopfüber heraus. Die weißen Nabelschnüre werden gleich zerreissen.
Deutlich ist zu sehen, das der Schwanz/Unterkörper noch in der glänzenden Fruchtblase steckt. Der Kopf ist schon frei.
Deutlich ist zu sehen, das der Schwanz/Unterkörper noch in der glänzenden Fruchtblase steckt. Der Kopf ist schon frei.
Blitzschnell flutscht sie heraus und dreht sich um. Kopf nach oben. Sie klammert sich an ihre leere Larvenhülle fest. Die Hülle hält super, dank des eigenen Klebers. Die Natur denkt an alles. Schon schieben sich die Flügel heraus.
Blitzschnell flutscht sie heraus und dreht sich um. Kopf nach oben. Sie klammert sich an ihre leere Larvenhülle fest. Die Hülle hält super, dank des eigenen Klebers. Die Natur denkt an alles. Schon schieben sich die Flügel heraus.
Die Flügel haben sich auf die halbe Größe entfaltet. Das geht ziemlich schnell.
Die Flügel haben sich auf die halbe Größe entfaltet. Das geht ziemlich schnell.
Jetzt ist die Libelle fertig. Die Flügel sind länger wie der Körper. Jetzt müssen sie in der Sonne trocken. Das konnte ich nicht mehr fotografieren, weil ich nach  1 1/2 Stunden nicht mehr stehen konnte.
Jetzt ist die Libelle fertig. Die Flügel sind länger wie der Körper. Jetzt müssen sie in der Sonne trocken. Das konnte ich nicht mehr fotografieren, weil ich nach 1 1/2 Stunden nicht mehr stehen konnte.